Willkommen bei «Ich sehe AL-AMYLOIDOSE», einer speziellen Ressource, die hilft, die neuesten Informationen zum Verständnis von Anzeichen, Symptomen und Diagnose von AL-Amyloidose zu finden.

Was ist AL-Amyloidose?

Die AL-Amyloidose ist eine seltene und tödliche Erkrankung, die durch fehlgefaltete Proteine gekennzeichnet ist, die abnorme Leichtketten bilden. Diese Ketten können Amyloidfibrillen bilden, die sich in mehreren lebenswichtigen Organen aggregieren und ablagern.

AUSWIRKUNG AUF MEHRERE ORGANE

 

 

Eine AL-Amyloidose ist in 17 % und 8 % der Fälle auch klinisch in Weichteilgeweben bzw. im Gastrointestinaltrakt ersichtlich.

AUF WAS SPEZIALISTEN ACHTEN SOLLTEN >

Hintergrund

Die AL-Amyloidose beeinflusst jedes Jahr das Leben von Zehntausenden von Patienten. Sie ist nicht leicht zu identifizieren. Ein verbessertes Krankheitsbewusstsein ist eine der entscheidenden Komponenten, um eine frühere Diagnose und eine verbesserte Prognose zu erreichen.

 

 

 

 

Eine frühe Diagnose kann zu einer verbesserten Prognose führen

Besteht ein Verdacht auf eine AL-Amyloidose kann diese durch verschiedene Untersuchungen diagnostiziert werden. Die Diagnose beginnt mit dem Bewusstsein und erfordert eine fachübergreifende Zusammenarbeit. Wenn medizinische Fachkräfte die Symptome besser erkennen und zusammenarbeiten, können sie die Therapieergebnisse bei der AL-Amyloidose beeinflussen.

Derzeit besteht der Konsens darin, Patienten mit plasmazell-gerichteten Therapien zu behandeln. Ziel ist, die Leichtkettenproduktion zu reduzieren, was die Erhaltung der Organfunktion unterstützt und letztendlich die Prognose verbessern kann.

Schauen Sie das Expertenvideo an

Dr. Vaishali Sanchorawala (Hämatologie/Onkologie) und Dr. Omar Siddiqi (Kardiologie) unterstreichen die Notwendigkeit, die Symptome einer AL-Amyloidose frühzeitig zu erkennen.
 

DIE SYMPTOME KENNEN >

 

Erstellungsdatum: Februar 2021
Freigabenummer: CP-213476

Wählen Sie Ihre Sprache / Choisissez votre langue